9 Tage

Aus Parocktikum Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Berliner Band, 1988 (oder schon 1985?) bis 1993 (auch Neun Tage Alt oder Neuntage).

Entstanden aus dem seit Mitte der 80er mit Homerecordings experimentierenden Mahlsdorfer Wohnstuben Orchester von Taymur Streng. Der in Thüringen geborene Musiker und Elektronik-Freak war 1979 nach Berlin gezogen und befasste sich unter dem Eindruck von Industrial- und Avantgarde-Bands wie Throbbing Gristle, Cabaret Voltaire und The Residents intensiv mit experimenteller Musikelektronik und synthetischer Klangerzeugung. Die dafür notwendigen Instrumente und Aufnahmegeräte entstanden in Eigenbau.
Demgegenüber traten 9 Tage mit eher poppigen, darkwavigen Sounds an die Öffentlichkeit, entzogen sich aber den für Anfang der 90er Jahre typischen Strömungen der Gothic-Szene. Taymur Streng war in mehreren Projekten von Ornament & Verbrechen involviert, Ende der 80er existierte zudem der 9 Tage-Ableger L'ambassadeur des ombres mit Musikern von Die Vision. Nach der inoffiziellen Auflösung der Band wandte sich Streng verstärkt der zeitgenössischen Musikmoderne zu, studierte Komposition und Tonsatz und gründete 1995 das Ensemble Kunstkopf für Neue elektroakustische Musik.

Rene Glofke trommelte Ende der 80er auch für die Fellini Prostitutes und später in den 90ern in der Cover-Band Joerg Mueller Combo (mit ex- Die Vision "Joggy" Müller).
Mike Sauer wechselte als Bassist zu Star Corp und SIN-PHoNY (bis 2009) und aktuell Miss Notafraid.


Inhaltsverzeichnis

Besetzung

+ Gäste:

  • Ingo Sauer - Bass
  • Sven Schwebel - Schlagwerk
  • Sebastian Lange - Gitarre (Die Vision)
  • Jan Wanschura - Keyboards (Die Vision)
  • Anne Kuntz - Saxophon
  • Andre` Hytry - Projektionen
  • Marco Limberg - Projektionen

Musik

Remastered & Expanded Edition 2013

O-Ton Jörg "Joggy" Müller


Musik

www.myspace.com/9tage

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Parocktikum
Wiki
Werkzeuge