ALP

Aus Parocktikum Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Musik-Projekt aus Berlin, aktiv seit 1998.

Die Geschichte von ALP begann ca. 1996/97 mit dem Project Skull an dem neben Tom Gruschwitz und Mattef Kuhlmey auch Hans Narva als Musiker und weitere Mitglieder von Herbst in Peking als Songschreiber (Dr. Totenhöfer) und Produzenten (Alexander Istschenko) beteiligt waren. In dieser Besetzung wurde der Stummfilm "Der müde Tod" (Fritz Lang) elektronisch neu vertont. Mit ALP, anfangs als Aggressive Loop Productions, später auch Analog Love Providers erklärt, wurde ab 1998 dieses Konzept ohne Hans Narva weitergeführt. Es folgten Soundtracks zu "Nosferatu" (F.W.Murnau) und "Dr. Mabuse - Der Spieler" (Fritz Lang), sowie 2005 "Ein andalusischer Hund" (Luis Buñuel). Zu diesem Zeitpunkt war ALP ein Soloprojekt von Kuhlmey, kurz danach wurde durch die Einbeziehung weiterer Musiker der ALP Sound wiederum modifiziert. Auftritte fanden ausschließlich im "klassischen" Rahmen, also als Live-Begleitung der jeweiligen Filmvorführung statt. 2006 gründeten Kuhlmey & Salzwedel das Label Fortschritt Musik für die Veröffentlichung eigener Aufnahmen und verschiedener assoziierter Berliner Musiker. Seit einigen Jahren gab es keine neuen ALP Veröffentlichungen, aber noch immer neue Vertonungen von Stummfilm-Klassikern wie "Panzerkreuzer Potemkin" (Sergej Eisenstein), "Das Cabinet des Dr. Caligari" (Robert Wiene), "Ein Lichtspiel Schwarz Weiß Grau" (Laszlo Moholy-Nagy) und "Die Reise zum Mond" (Georges Méliès), und dazu sporadische Konzerte.
Kuhlmey und Dorsch realisierten 2012 außerdem mit Frank Bretschneider dessen Album "Kippschwingungen".

Die Band im Netz: www.fortschritt-musik.de/alp | Wikipedia

Besetzung

  • Mattef (= Matthias) Kuhlmey - g, bg, voc, laptop
  • Tom van Alp (= Tom Gruschwitz) - g.bg (bis 2004)
  • Per "Ampere" Salzwedel - g (2000 bis 2004, Sensor)
  • Theo Straylight - DJ, voc (ab 2000)
  • Alex Machine (= Alex Lode) - dr (ab 2005, Hands Up - Excitement!)
  • Konrad Hempel - g, voc (2006 bis 2008, wieder ab 2009, Yellowback)
  • Daniel Dorsch - keyb, laptop (ab 2008, ex- Recorder, Tronthaim)

Musik

  • 1998: Float & burn & Dolce Vita (Remix), auf: Herbst in Peking - La Dolce Vita (12"EP, H.I.P. Dubplate 01)
  • 1999: Encore, auf: "Eclipse" (CD Compilation, Moloko Plus PLUS 037)
  • 2001: Radio Encore (CD, Electro-Chemical-Research ECR BN 561)
  • 2002: Dirty mirror, auf: "Goethe goes to College - German Bands celebrating 25 years of KUSF" (CD Compilation, Radio Goethe)
  • 2004: Alpine, auf: "German Bands Vol.III" (2xCD Compilation, Radio Goethe)
  • 2006: El Arte nunca muerte (CD, Fortschritt Musik)
  • 2008: Silbern (CD, Fortschritt Musik)
  • 2010: Lichter (CD, Fortschritt Musik)