ATA

Aus Parocktikum Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Punkband aus Weimar, 1987 bis 1990.

ATA steht für "Armee-Trainings-Anzug", das legendäre gleichnamige DDR Scheuerpulver war allerdings auch beliebtes Utensil bei den chaotischen ATA Auftritten. Hervorgegangen aus der von 1985 bis 1987 existierenden Formation Antje & Die Verlierer. Innerhalb der vielfältig miteinander verflochtenen Punk-Szene in Weimar, aber auch außerhalb der Klassiker-Stadt feierten ATA Konzert-Erfolge. Parallel spielte Frank Heise auch bei den Roten Nelken.
Nachdem Heise 1990 in Berlin mit Christiane "Bobo" Hebold die deutschlandweit erfolgreichen Bobo In White Wooden Houses gründete, lösten sich ATA auf. Sänger "Emu" wurde Manager von BIWWH und gründete das gleichnamige Label für das selbstproduzierte und -finanzierte Debütalbum. Frank Heise wählte 1995 den Freitod.

Besetzung

Antje & Die Verlierer

  • Frank Heise - g, voc
  • Per Winker - dr / später Jörg Heise - dr
  •  ???

ATA

  • Emanuel "Emu" Fialik - voc
  • Frank Heise - g, voc
  • René Bestvater - bg (ex- O.T.Z.E.)
  • Jörg Heise - dr / ab 1988 Peter Funke - dr

Musik

Antje & Die Verlierer

ATA

Rote Nelken