Elbtal Records

Aus Parocktikum Wiki
(Weitergeleitet von Bølzcore)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Punk-Tapelabel aus Freital (und Kesselsdorf), hyper-aktiv 2002 bis 2004.

Gegründet und gemeinsam betrieben von Jakob "Schrammel" Geisler aus Kesselsdorf (bei Dresden) und André "Ozzy" Süß aus Freital (dicht daneben). Bekannt geworden vor allem durch Tape-Compilations, aber auch etwas an Vinyl erschien in Kooperation mit befreundeten Labels wie Truemmer Pogo aus Marienberg. Ab 2004 gab es zunehmende inhaltliche und konzeptionelle Auseinandersetzungen zwischen den beiden Machern, sowie Prioritäten-Konflikte, da bei Schrammel sowohl die Solo-Auftritte wie auch seine Band Die Scheuerhaders viel Zeit beanspruchten. In der Folge gab es eine Reihe Elbtal-Tapes, die von Ozzy in veränderter Form von Freital aus weiter verbreitet wurden. Später gründete er als eigenes Label Bølzcore (LP Compilation "Interkommunikative Hilfestellung - Interkomunikativní Pomoc" 2013).
Schrammel betrieb selbst parallel bis etwa 2004 die Robin Hood Tapes, ab 2004 nutzte er das Elbtal Label weiterhin als Imprint für unterschiedliche Aufnahmen, an denen er selbst beteiligt war, wie Die Scheuerhaders, Sütt Wischäs, Trotzreaktion und Rabethuren. Nach der schließlich ebenso entstandenen Solo-Doppel-LP "Endbilanz 2001 bis 2015" in Zusammenarbeit mit Truemmer Pogo wurde er dort als eine Art "Hausredakteur" tätig, die danach mit hohem Rechercheaufwand entstandenen Vinyl-Editionen von Wutanfall (2018) und L'Attentat (2020) sowie die Box "Heldenstadt Anders. Leipziger Underground 1981 - 1989" (2019) sind darum ebenfalls Elbtal Records Editionen.

Diskographie (Auswahl)