Believe In Falter

Aus Parocktikum Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Indie-Band aus Leipzig, 1990 bis ca. 1994.

Inspiriert von den seinerzeit in Großbritannien angesagten Bands der "Shoegazer"-Szene wie z.B. Ride, My Bloody Valentine, Slowdive und damit ein recht unikates Gewächs in der HC-orientierten Nachwende-Musikszene in Leipzig. Nach drei fantastischen Tapes und Teilnahme am 1. (und gleichzeitig letzten) Sächsischen Landesrockwettbewerb in Dresden 1994 löste sich die Band auf. Meyfarths nächste Band hieß White Noize, Lange reüssierte 1996 mit Chromosome 86.
Unmittelbar nach Auflösung von BIF gründeten Bunsen und Buschner Sergeant Weißflog, die vor allem mit ungewöhnlicher Doppel-Bass-Besetzung auffielen und sich 1996 wieder auflösten. Keyboarder Uwe Fischer etablierte sich bzw. sein Alter Ego Weng Holster später als Video-Künstler, Moderator und schließlich Live-Entertainer mit eigener lokaler Talkshow, erst im Szene-Club "Ilses Erika" später in der "Moritzbastei", und produzierte diverse Electronics-Solotracks, teilweise zusammen mit Minna Minouche, ex-Sängerin von Umami, einem weiteren Bandprojekt von Endrik Meyfarth.

Netzinfo: Believe In Falter | Weng Holster

Besetzung

Believe In Falter

Sergeant Weißflog

  • Raimo Bunsen (voc, guitar)
  • Rüdi Buschner (bass)
  • Markus Nachtigal (bass)
  • Uwe Fischer (key)
  • Robert Handrow (drums, ex- Moose Malloy)

Musik

Believe In Falter

Sergeant Weißflog

Weng Holster