Berliner Weisse

Aus Parocktikum Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Oi!-Band aus Berlin, gegründet 1998 (noch namenlose Planungsphase) bzw. 2000.

Laut Band-HP spielten die Musiker vorher bzw. parallel bei No Exit, Toxpack (gegründet 2001?!), Cathode Ray Mission und Troopers. Die Band gastierte auf Alben der befreundeten Eastside Boys ("The boys are back in town", 2007) und Schusterjungs ("Unvergänglich - lebenslänglich", 2011).

Die Band im Netz: bw.berliner-weisse.com

Besetzung

  • Toifel - g, voc
  • Majo - g
  • Vale - bg
  • Kai - dr

Musik

  • 2003: Albtraum (LP, Scumfuck SM 066 | CD, KB Records KBR 002)
  • 2004: Krawallbrüder (Saarland) / Berliner Weisse - Zwiespältig (Split LP/CD, Riot Crew Records RCR 003 / KB Records)
  • 2006: Unmusikalisch (LP/CD, KB Records KBR 008)
  • 2007: Ohne Bier / Amazing, auf: "Pogo, Parties & Promille II" (3CD Compilation, Psycho T. Records PTR 030)
  • 2007: Hymnen für die Hinterhöfe (DVD, Scene Attack Records SADVD 01)
  • 2009: In Toifels Küche (LP/CD, Bandworm Records BW 68)
  • 2009: Mutter / Immer vorwärts (7", Bandworm Records BW 77)
  • 2011: Gumbles / Berliner Weisse - Oi Vision Song Contest (Split LP/CD, Crazy United Records / Puke Music)
  • 2015: High five (DLP/CD, Spirit of The Streets SOTS 169)

mehr Samplerbeiträge hier