Heiko Schramm

Aus Parocktikum Wiki
(Weitergeleitet von Blenderman)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Musiker (vor allem Bassist), Sänger und Songschreiber aus Dresden (* 8. Juni 1971).

Als Teenager spielte er bereits in einer Anarcho-Punkband namens Jauche, 1988 entstand mit Heiko Schramm und drei Musikern der Dresdner Punkband Kot MPi die erste Besetzung der Freunde der italienischen Oper. 1989 gründete er mit Edgar M. Roethig parallel die Band Comic Connection (mit ihm bis ca. 1990 in ungewöhnlicher und charakteristischer Doppel-Bass Besetzung!) und 1990 mit Jens Berger Need A New Drug. 1992 verliess er die FdiO und konzentrierte sich auf das Trio Need A New Drug, das er jedoch schon 1993 durch seinen Umzug nach Berlin auf Eis legte. Dort gründete er mit Stephan Hachtmann das Trio X.I.D.. 1996 endete auch diese Band und Schramm erneuerte seine Zusammenarbeit mit Jens Berger in Dresden unter dem Namen Gaffa. Parallel entstanden ab 1997 neue Bandprojekte namens Thermo King, Goldoni und die langlebigeren Tijuana Mon Amour Broadcasting Inc., außerdem gastierte er auf Tonträgern von Tokyo und Sandow.
2001 lernte er den amerikanischen Songwriter Chris Whitley kennen und pendelte in den folgenden fünf Jahren für Studio-Arbeit und Live-Tourneen zwischen Dresden und den Vereinigten Staaten (teilweise gemeinsam mit Tijuana-Drummer Matthias Macht) bis zu Whitley's Tod im November 2005. 2008/09 kam es zu einer ähnlichen Zusammenarbeit mit dem Songwriter Paul Sprawl aus Kalifornien.
Von 2011 bis 2013 betrieb Schramm mit Blenderman dann wieder ein rein Dresdner Bandprojekt, diesmal zusammen mit Fran Patzig von The Venusshells und ein weiteres Mal mit Matthias Macht. Seit 2014 tritt er unter dem Namen HESH mit einem Musik & Literatur Programm solo auf. Auf seinen Solo-Alben unterstützen ihn weiterhin Fran Patzig, Matthias Macht, Ralph Qno Kunze und Thomas Heil aka. DJ Studio 17 (ex- Tijuana Mon Amour Broadcasting Inc.)

Netzinfo: Wikipedia | HESH | heikoheshschramm.bandcamp.com

Musik

Freunde der italienischen Oper (1988 bis 1992)

Comic Connection (1989 bis 1990)

Need A New Drug (1990 bis 1993)

X.I.D. (1993 bis 1996)

Gaffa (1996 bis 2006)

Thermo King (1997 bis 1999)

Goldoni (2000/01)

Tijuana Mon Amour Broadcasting Inc. (2000 bis 2009)

mit Chris Whitley:

  • 2003: Pigs will fly (CD, UlfTone Records)
  • 2004: Hotel vast horizon (CD, Fargo Records)
  • 2004: Soft dangerous shores (CD, Cooking Vinyl/Messenger Records)
  • 2005: Reiter in (CD, Downtown Records)

mit Paul Sprawl:

  • 2009: Great American Opera (CD)

Blenderman (2011 bis 2013)

  • 2013: N° Zero One: Hush hush! (CD)

Heiko Schramm solo

  • 2013: _Schramm - To walk down memory lane (Download album)
  • 2014: HESH - To all the locos (Download album)
  • 2016: Heiko Hesh Schramm - God of bitumen (Download album)