EGAL

Aus Parocktikum Wiki
(Weitergeleitet von Bluthuf)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Crust-Punkband aus Prenzlau, gegründet Mitte 1990er.

Nicht zu verwechseln mit der gleichfalls Mitte der 1990er aktiven Deutschpunkband E.G.A.L. aus Baden-Württemberg!
Jan (als J.G.) und das spätere (?) EGAL-Mitglied Ziege (g) spielten ab 2009 bei der Prenzlauer bzw. Berliner HC-Band Bluthuf, aber offensichtlich bestehen beide Bands aktuell gleichzeitig. Auch der Drummer der Prenzlauer Punkband Schweineröck hieß/heißt J.G., vielleicht ist Jan nicht nur vielbeschäftigt sondern auch musikalisch vielseitig???

EGAL Tape-Info: Provinzkacke-Blog | Bluthuf im Netz: Facebook

Besetzung

EGAL

  • Karsten W. - voc
  • Mathias K. - g
  • René W. - bg
  • Jan G. - dr

Bluthuf

  • Matze W. - voc (bis 2012)
  • Carlo - voc
  • Lütt-Matten (= Ray Eichmann) - g (ex- Ebola, Worhäts, Autoritär)
  • Ziege - g (ex- EGAL)
  • Andreas "Laurel" Rüthing - bg (ex- Autoritär)
  • J.G. - dr (ex- EGAL)

Musik

EGAL

  • 199?: Nachts um halb 2 (Tape)
  • 1997: Todesstoß EP: Asche der Landschaft / Kriegsspieler / Werbung / Lebenssinn / 40 Jahre / Todesstoß (7"EP, Eigenproduktion)
  • 1998: KZ (als E.G.A.L.), auf: "Stupid Over You #5" (CD Compilation, Stupid Over You)
  • 199?: Lebenssinn, auf: "Banned from the System Vol.9" (Tape Compilation)
  • 2006: Zieht Leine! (LP Compilation, Boxer Style Records BS 001)

Bluthuf

  • 2011: Axt / Bluthuf - The invention of ruin (Split 7"EP, Bluthuf 001)
  • 2012: Glück gehabt / Definition, auf: "Nägel mit Köpfen IV" (CD Compilation, W.I.F.A.G.E.N.A. Records WR#32)