Blutiger Osten

Aus Parocktikum Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Oi-Punk-Band aus Brandenburg, gegründet 2005.

Entstanden mit Musikern der Brandenburger Punk-Bands Human Propaganda, BMK Ost und Bloody Bones, nachdem 2004 die Sänger der beiden letzteren gemeinsam für den (unveröffentlichten) BSC Süd 05-Fußball-Sampler "South Volx" auf der Bühne gestanden hatten.

Quelle: Provinzkacke Blog (u.a.)

Besetzung

Human Propaganda

  • Johnson - voc (ex- Bloody Bones)
  • Nico - g (ex- BMK Ost)
  • Frank Möde - bg, voc (ex- Einstein, bis 2002)
  •  ???

Blutiger Osten

Musik

Human Propaganda

  • 1999: Dead by hanging (MCD)
  • 200?: (als H-Pro) We got him (CD)

Blutiger Osten

  • 2004: Blutiger Osten / Exkrement Beton - South Volx (Split-VÖ, Download only hier!)
  • 2006: Frontlieder (Tape)
  • 2006: Der Dieb von Bagdad / Hasstirade / Du darfst so bleiben, wie ich bin / Otze ist tot, auf: "Die Viererbande II" (LP Compilation, Saalepower Records SPR 009)
  • 2006: Blutiger Osten, auf: "Plastic Bomb #55" (CD Compilation)
  • 2006: V-Mann, auf: "Deutschpunk-Gewitter II" (CD Compilation, Nix Gut Records)
  • 2008: Hinterland (LP, Saalepower Records SPR 013)
  • 2008: Hinterland (CD, Halb 7 Records HALB 52)
  • 2009: Wieder breit, auf: "Alle gegen Alle - A Tribute to Slime" (LP Compilation, Dröönland Production)
  • 2011: Hell wie tausend Sonnen, auf: "Waffenbrüder - A Tribute to OHL" (CD Compilation, Sunny Bastards)
  • 2016: Etwas mehr als das, auf: "Oi! It's Doitschpunk Vol.1" (LP Compilation, Oi!TheNische Records OTNR 021 | TWD 015)