Defcon

Aus Parocktikum Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Technical Thrash Metal-Band aus Potsdam, 1988 bis 1991.

Das erste Demo entstand im Duo Thomas & Jens mit Drumcomputer, auf dem Album "Suicide" ergänzt durch den zweiten Gitarristen Veit. Nachdem Thomas Schwalowsky 1991 die Band verlassen hatte, gründeten die verbliebenen Mitglieder Jens, Veit & Andy im selben Jahr die Nachfolgeband Chor Chorea in Berlin, die wahrscheinlich bis Mitte der 1990er bestand und zeitweise auch unter dem Namen Charon in Erscheinung trat.

Bandinfo (www.metal-archives.com): Defcon | Chor Chorea

Besetzung

  • Thomas Schwalowsky - voc, g, bg
  • Jens Busch - g, bg, voc
  • Fred "Veit" Ullmann - g (1989 bis 1991, ex- Pharao)
  • Andy Bahr - bg (1990/91, ex- Blackout)
  • Torsten "Tier" Stahnke - dr (1990, ex- Disaster Area, Blackout)

Chor Chorea

  • Jens Busch - g
  • Fred "Veit" Ullmann - g, voc
  • Andy Bahr - bg (bis 1994) / Jens Semrau - bg (ab 1995)
  • Sven Schöne - dr (bis 1993) / Torsten "Tier" Stahnke - dr (1993/94) / Mario Hesse - dr (ab 1994)

Musik

  • 1989: Made in GDR (Tape)
  • 1990: Suicide (LP, Eigenproduktion JATT 0-01)
  • 1996: Voice of greed, auf: "Geil auf Heavy Metal" (CD Compilation, Edition BARBArossa EdBa01306-2)
  • 1998: Voice of Greed (CD Compilation, Eigenproduktion)

Chor Chorea

  • 1992: Triumph (Tape)
  • 1993: Mental maze (Tape)
  • 1994: Inner stage (Tape)
  • 1995: Experience (CD, Crosswire CROSS 002)