Die Deutschen Kinder

Aus Parocktikum Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Punkband aus Eisenberg (Thüringen), 1983 bis 1989.

In der thüringischen Kleinstadt Eisenberg (OT Saasa) bestand bereits seit 1979 ein Punker-Freundeskreis der sich zu Parties und gemeinsamen Musikhören traf. 1981 gründeten NoBert (voc), Henry (g), Bruno (bg) und Krümel (dr) schließlich eine Band namens Die Kaputten. Nach dem Hinzukommen von Schi und einigen Besetzungs- und Instrumentenwechseln entstanden daraus im Juli 1983 Die Deutschen Kinder (Schi, Krümel & NoBert). Konzerte gab es zunächst nur als Probenraum-Parties, später aber auch in kirchlichen Räumen wie der Jungen Gemeinde Jena und in anderen Städten. Bis 1986 wurde die Besetzung ausgebaut, Bruno, der Bassist von Die Kaputten kehrte als Keyboarder zurück, den Gesang übernahm nach Klaue zunächst Alex von der lokalen Punkband Die Ratten, später spielte er die zweite Gitarre und als Sänger folgte Tom.
Die Band zerfiel Ende 1989, nachdem mehrere Mitglieder (erst Bruno, später Krümel und NoBert) nach Westdeutschland ausgereist waren. Schi und Beitze wechselten Anfang 1990 zu den Ugly Hurons ins nahe gelegene Hermsdorf. Alex gründete 1996 in Stuttgart mit anderen ex- DDR Punks die Band Take Shit ("Ossipunk aus dem Schwabenland", 2015 aufgelöst).
Der Freundeskreis der Deutschen Kinder hatte trotzdem Jahrzehnte lang Bestand, es wurden immer wieder Parties in Eisenberg veranstaltet, ab 2006 wurden in der Besetzung Krümel, Alex, Beitze, NoBert, Bruno und Tom sogar alte DK-Songs neu aufgenommen. Sänger Tom verstarb 2011, Ende 2015 erschien (nach 32 Jahren!) schließlich der erste "reguläre" Tonträger beim Leipziger Label Hörsturzproduktion.

Netzinfo: www.deutsche-kinder.de

Quelle: Galenza/Havemeister 1999

Besetzung

  • Schi - g, voc
  • NoBert - bg
  • Krümel / ab 1988 Beitze - dr
  • Klaue - voc (1985/86)
  • Alex - voc, später g (ab 1986, ex- Die Ratten)
  • Tom - voc
  • Bruno - keyb (ca. 1985 bis Anfang 1989)

Musik