Die Potentiellen Steaks

Aus Parocktikum Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Duo aus Potsdam.

Underground Gitarrenpopduo aus dem Potsdamer Raum (1985-1988)

Ulme und Horni gründeten die Band. Eingängige Melodien mit deutschen und englischen provozierenden Texten aus dem Liebes- und gesellschaftlichen Leben ("Ich möchte Paul Mc Cartney sein", "Ich möchte mit Dir menscheln", "I am living in a crossfire") verbunden mit punkig/wavigen Gitarrenriffs sowie in den Anfangszeiten mit Drumcomputer, waren das Markenzeichen. Später kam Drummer Norbert hinzu und gab den Steaks mehr den Live-Band Charakter.

Man erspielte sich im Potsdamer Raum eine Fangemeinde, aber auch Berlin und der Süden waren oft Spielstätten der Band. Mit Werbegags wie "Der Heinofanclub Dresden protestiert gegen die Steaks" und "prügelnde Fans verhinderten Auftritt" sowie ständige Disstracks der ebenfalls im Potsdamer Raum bekannten Nationalpreisjäger, machte man erfolgreich auf sich aufmerksam. Diverse Gigs auf Festivals mit Feeling B, Die Vision oder Tina has never had a Teddybear waren ebenso wie Radiointerviews der Höhepunkt der Band. Die Steaks bespielten etliche Kassetten. Bis zu einer Plattenproduktion ist es nicht mehr gekommen.

Horni verließ 1988 die Band und spielte noch ein Jahr bei This Sign, bevor er nach NRW ging, um sich dort eine neue musikalische Heimat aufzubauen. Dort spielt(e) er in verschiedenen Rockbands, in Rockmusicals (Tommy, Jesus Christ Superstar, The Wall ..), in Coverbands (Red Hot Chili Peppers, Pink Floyd ..) und komponierte und organisierte eigene Projekte (plugged/unplugged Kombi "Sex with the Boss" , Rockoper "Crying For The Octopus"). Ralph ist bis heute im Potsdamer Underground als Komponist und Interpret vieler musikalischer Stile aktiv. Norbert hat sich aus der Musik zurückgezogen.

Besetzung

  • Ralph Ullmann (voc, bg),
  • Steffen Horni Thiele (git, voc),
  • Norbert (dr)

Musik

  • 1987: Steve Tylor in Frenzy and the Crazy Life Elmtree
  • 1987: In Guter Hoffnung
  • 1988: In Expectation of Churchman
  • 1988: Demo 88 (Tape, Eigen)
  • 1989: Live In Dresden 89 (Tape, Eigen)
  • 1990: Last Time Around