Diskussion:Death Joy

Aus Parocktikum Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hi Tapeattack!

nachträglich möchte ich meiner freude über deine mitarbeit ausdruck verleihen, endlich mal jemand mit belegen und dokumenten aus erster hand ... hab ja selbst früher schon einiges bei dir stibitzt (immer mit nachvollziehbarer verlinkung, selbstverständlich!) wie es scheint, kennst du außer Joggy Mueller auch den Volker Ludwig von den früheren "Fellini Prostitutes" persönlich, über die verbindung zu Death Joy bin ich dunnemals auch schon gestolpert und hatte deshalb auf der FP seite den link angelegt, na nun hast du halt Death Joy "gemacht" ... aus diesem grund hier ein paar anregungen für dich: nach meinen recherchen sind Rudi Klotz und "Zinnober" einunddieselbe person, es gibt eine tolle HP zu allen seinen projekten und denen von Volker Ludwig im netz ... das mit den Death Joy gastmusikern habe ich dort auch gelesen, leider ist nicht herauszufinden was für ein Piet das gewesen sein soll (weder bei Kampanella noch bei Die Firma ist/war einer aufzufinden!), vielleicht ja der legendär mysteriöse Piet von "Flake & Piet" (???) eventuell kannst du über V.Ludwig auch näheres zu den bands "A Different Time" (vom "Best of" tape aus Stendal???), "Nowadays" (sind auf dem dritten "Ausbruchsversuch" tape mit drauf) und "Mordhorst" aus MV (eine band diesen namens hat 1994 eine 7"EP veröffentlicht, und das waren def. nicht die Mordhorste aus Magdeburg!) herausfinden ...

so long, D.P.

noch wat: hab gelesen dass einer von den F.Prostitutes vorher bei Edge of Silence gespielt hat. auch zu dieser band gibt es erschreckend wenig infos und scheinbar keine aufnahmen ... hab die 1989/90 live gesehen, war nicht übel. weiss Volker Ludwig vielleicht auch dazu mehr?

das "Mordhorst" vinyl ist übrigens eine split-single mit der west-band "Meat" von 1993. zu finden bei discogs ...