DxBxSx

Aus Parocktikum Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

StonerRock-Band aus Berlin, gegründet ca. 2000/01.

Das Bandkürzel steht für Drive By Shooting, angeboten wurden aber auch schon Die Berliner Strolche oder Drei Bier Später. Etwa 2000/01 hervorgegangen aus dem seit Ende der 1990er bestehenden Trio The Stillborn (Angel, Timo & Denny). Nach Dennys Ausstieg (ca. 2005) wechselten die Schlagzeuger bis 2009 mit Stevie wieder eine stabile Besetzung entstand.
2008 erschien im Squoodge Records ABC-Singles Club eine 7"EP der Band mit Aufnahmen von 2005 unter dem Alias N'Dreiviertelstündchen, die Umbenennung erfolgte kurzerhand weil hierfür eine Band mit dem Initialen N gebraucht wurde.

Die Band im Netz: www.dxbxsx.de | Facebook | drivebyshooting.bandcamp.com

Besetzung

  • Angel (= Tom Haarbrücker) - voc, g
  • Timo (Tolkmitt) - bg
  • Denny Brumm - dr / später Sebastian Kuhlmey / Stevie (= Steven Scherler) - dr

Musik

The Stillborn

  • 1998: Suffer from the rest / A spaceship tale / Stoned freak Jesus / Life is a stream (7"EP, B.E.A.P. Records)
  • 2000: RotoR - H.A.L. 9000 / The Stillborn - Highway of love (Split 10"EP, B.E.A.P. Records)

DxBxSx

  • 2001: Little Lady - space dream (CDr, Eigenproduktion)
  • 2002: Big nuts (10"EP, B.E.A.P. Records)
  • 2003: Big nuts, auf: "Wahrschauer #45" (CD Compilation)
  • 2003: Stonedudes / RotoR / Drive By Shooting - Limited tour single (Split 7"EP, B.E.A.P. Records)
  • 2003: Defectors (Dänemark) / Drive By Shooting - Swamp Room Singles Club (Split 7", Swamp Room Records 3868-23)
  • 2004: Drive By Shooting / Grubby Things - Eat this! (Split 7"EP)
  • 2004: Punkrock in Stonerland (live Tape, Eigenproduktion)
  • 2004: Morning call, auf: "Berliner Ring Vol.1" (CD Compilation, Setalight SLR 003)
  • 2005: Morning call, auf: "Der Schuldenbergsampler / 25 Quadratmeter" (CD Compilation)
  • 2005: Stonedudes / RotoR / Drive By Shooting - Between Evil & Peace Tour 2005 (Split 10"EP, Nasoni Records 038)
  • 2006: Too weird to arrest, auf: "Ten years anniversary sampler - A Kaleidoscope of Sounds" (CD Compilation, Nasoni Records 057)
  • 2006: Problemchild (CD, Eigenproduktion)
  • 2006: Punkrock in Stonerland - remastered & live (Re-Issue CDr, Eigenproduktion)
  • 2007: The Egyptian Gay Lovers / Texas Motherfuckers (Schweden) / Drive By Shooting / Coogans Bluff - Red eye monsters (4-Split 7"EP)
  • 2007: Top kid / Who the fuck is Merle Allin / Biggest one (7"EP, B.E.A.P. Records)
  • 2008: DxBxSx (5"EP, Digital Vinyl Trash Club DVT 107 / Squoodge Records)
  • 2009: Berlin ist so geil, auf: "Berliner Ring Vol.2" (2xCD Compilation, Setalight SLR 010)
  • 2011: Zugriff (LP/CD, Elektrohasch Schallplatten 149)
  • 2011: Die Ex von Otto, auf: "Aggropunk Vol.2" (CD Compilation, Aggressive Punk Produktionen AGP 012)
  • 2012: Live at Lietze Rockfestival (CDr, B.E.A.P. Records)
  • 2013: Ihr! Alle! Immer! (LP/CD, Elektrohasch Schallplatten 162)
  • 2014: Kriegserklärung (12"EP, Elektrohasch Schallplatten 165)
  • 2017: Wer will denn das (LP/CD, Bakraufarfita Records BFR-064/065)
  • 2017: Deutschland, du mieses Stück Scheiße!, auf: "Deutschland, du mieses Stück Scheiße!" (7"EP Compilation, Bakraufarfita Records BFR-088)

Viele weitere Aufnahmen (Demos & Live) sind als Download über die bandcamp-Seite verfügbar!

N'Dreiviertelstündchen

  • 2008: Höchstens EP: Tussenalarm im Osttor / Musikfabrik / Das Daily Terror Tape / Mehr Sozi, mehr Rente, weg mit der Polente / Die Ex von Otto (7"EP, Squoodge Records ABC-Club ABC.N)
  • 2014: Höchstens EP (Re-Issue CDr + Bonustrack, Raw Rare & Snotty)