Jörg Thomasius

Aus Parocktikum Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Komponist und Musiker aus Berlin, Electronics / Avantgarde / Neue Musik.

Gründungsmitglied der Berliner Avantgarde Formation Das Freie Orchester, aus der er 1990 ausstieg. Bereits vor den Veröffentlichungen als DFO begann er solo sowie in Kooperation mit seinen verschiedenen Mitmusikern Tapes aufzunehmen, die anfangs alle auf dem bandeigenen Kröten-Kassetten Label erschienen und in Thomasius' eigenem Tomato-Studio realisiert wurden. Die Kontakte der Band zur internationalen Avantgarde- und Experimentalmusik-Szene ermöglichten schon vor 1990 Veröffentlichungen im westlichen Ausland (so erschien z.B. das Solo-Album "Tomato" 1989 auch in einer Mini-Auflage als Vinyl-LP beim US-Avantgarde-Label Generations Unlimited) und Kollaborationen mit Musikern wie Conrad Schnitzler (1937 - 2011, ex- Kluster / Tangerine Dream), die Thomasius als Solist nach 1990 intensiv weiterverfolgte. Später arbeitete er auch als Produzent und Remixer von musikalisch ähnlich gelagerten Projekten.

Musik (Auswahl)

Solo

  • 1988: Schwarze Hände (rec. 1985) (Tape, KK009)
  • 1988: Tomato (Tape, KK016)
  • 1988: 96 Voices, auf: "No Borders" (LP Compilation, Generations Unlimited GULP-01, USA)
  • 1989: Tomato (LP, Generations Unlimited JTLP-01, USA)
  • 1989: Piano Loop, auf: "Directions 2" (Tape Compilation, Direction Music DMC02)
  • 1989: Feedback (Tape, KK021, Soundcollage mit Conrad Schnitzler, Ken Montgomery, David Prescott und Michael Chocholak)
  • 1990: Die Gesänge der Komparsen (Tape, KK024)
  • 1990: After eight (Tape)
  • 1990: Nikolaus der Erste, auf: "Neue Muster Vol.7" (Tape Compilation, Tonspur Tapes)
  • 1990: Zweite Himmelsmelodie, auf: "Object No.4" (CD Compilation, Ladd-Frith, USA)
  • 1991: Komparsengesang / Fünfter / Sechster, auf: "Motop 2" (CD Compilation, If Records, Niederlande)
  • 1993: Die mit dem Fuchs tanzt, auf: "Syntonic Waves Vol.4" (CD Compilation, Woodberry Music)
  • 1994: Sonntagskinder, auf: "Syntonic Waves Vol.5" (CD Compilation, Woodberry Music)
  • 1996: Marmor (Aufnahmen 1991 - 1994, CD, Raum312 RAUM 05)
  • 199?: Die Verfolgung, auf: "Kunst & Beton - Musik aus Berlin" (Tape Compilation, Heimat Kassetten HK 22)

Zusammenarbeiten

  • 1987: Zobel & Thomasius - Freizeit (Tape, KK006)
  • 1988: Zobel & Thomasius - Musik aus dem Regen (Tape, KK007)
  • 1988: Zobel & Thomasius - Falscher Hase (Tape, KK008 / auch auf Audiophile Tapes aT 91 + Direction Music DMC07)
  • 1990: Zobel & Thomasius - Heavy Metal, auf: "Cyfeiriadau Gwahanol" (Tape Compilation, Direction Music DMC13)
  • 19??: Zobel & Thomasius - ???, auf: "DDR Szene" (Tape Compilation, Heimat Kassetten HK 10)
  • 1991: Conrad Schnitzler & Jörg Thomasius - Tolling toggle (Tape, Eigenproduktion)
  • 1992: Conrad Schnitzler & Jörg Thomasius - Tolling toggle (CD, FünfUndVierzig)
  • 1992: Conrad Schnitzler / Jörg Thomasius / Lars Stroschen - Tonart Eins (CD, Tonart)
  • 1993: Conrad Schnitzler / Jörg Thomasius / Lars Stroschen - Tonart Zwei (CD, Tonart)
  • 1993: Schnitzler & Thomasius - Clock face (CD, Musical Tragedies)
  • 1994: Jörg Thomasius & Guido Hübner - Minimization (CD, Play Loud PL04)
  • 1994: Lars Stroschen / Jörg Thomasius / André Ruschkowski - Tonart Vier (CD, Off Scale)
  • 1997: Jörg Thomasius / Lars Stroschen / André Ruschkowski - Tonart Fünf (CD, Off Scale)
  • 1997: Thomasius & Gust - Wie eine Companie Indianer Kaffee trinken (CD, Prion)
  • 1998: Jörg Thomasius & Doc Wör Mirran - The Sound of Silver (CD, Marginal Talent)

Noch mehr Musik: Jörg Thomasius auf Discogs