Kampanella is Dead

Aus Parocktikum Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Band aus Berlin, 1988 bis 1999. Ab 2000 unter wechselnden Namen (2008: Kampanella is White) bzw. AG Schellheimer solo.

Besetzung

  • AG (= André Günther) Schellheimer - voc, g, key, comp
  • Sven Matuschek - bg (bis 1990)
  • Holger Grill - dr (bis 1990)
  • Jacquelyn Reeves - voc (bis 1990)
  • Torsten Füchsel - g (ex- B.Crown, 1990 bis 1991, 1999)
  • Frank Habetha - bg (ex- B.Crown, 1990 bis 1991)
  • Peter Mieting - dr (ex- B.Crown, 1990 bis 1991)
  • Iris Bocian - voc (1990 bis 1991)
  • Bob King - bg (1993)
  • Staab - dr (1993)
  • Bodo Goldbeck - bg, voc (1994 bis 1999)
  • HAZ (= Michael Hohloch) - dr, voc (ex- Mad Affaire, 1994 bis 1998)
  • Eric Schlotter - dr (1999)

Bandstory

Mitglieder waren neben dem Sänger und Gitarristen A.G. Schellheimer außerdem Holger Grill am Schlagzeug und Sven Matuschek am Bass. Nachdem die Band etwa ein halbes Jahr in ihrem Friedrichshagener Probenraum an einem zünftigen Programm herumgewerkelt hatte, traten die drei Herren am 11. November 1988 zum ersten Mal im Vorprogramm von HERBST IN PEKING in das Licht der Öffentlichkeit. Weitere Konzerte mit den "Pekingern", denen die Band maßgeblich einiges an ihrer schnell wachsenen Popularität zu verdanken hatte, folgten. Dann traten KAMPANELLA IS DEAD auch gemeinsam mit anderen Bands auf und waren bald schon in der Lage, Clubs und kleinere Hallen auch alleine zu füllen. Irgendwann wurde die Kassette "Head Over Heals" produziert und die Musik für den Debütfilm eines jungen Nachwuchsregisseurs eingespielt. Kurze Zeit später erhielt die Band von der staatlichen Plattenfirma AMIGA das überraschende Angebot, Teil einer sogenannten Kleeblatt-LP (vier junge Nachwuchsbands machen gemeinsam eine LP) zu werden. Ehe es sich die Band noch recht überlegen konnte, fiel die Mauer und aus AMIGA wurde Z und aus der Kleeblatt-LP wurde der All-Tomorrow-Parties-Sampler. Nach Veröffentlichung des Samplers, auf dem neben KAMPANELLA IS DEAD auch BIG SAVOD & THE DEEP MANKO, B. CROWN und THE FATE zu hören sind, und der damit verbundenen Tour verließen Herr Grill und Herr Matuschek die Band, um gemeinsam mit dem ehemaligen Gitarristen der SKEPTIKER Christoph Buntrock Musik â la RAMONES zu machen. Die Band schaffte es jedoch nie aus ihrem Übungskeller heraus. Während Herr Matuschek später bei TORPEDO MAHLSDORF und THE FATE den Bass zupfte, spielte Herr Grill kurze Zeit bei der neuformierten Band ROSENGARTEN, ehe er zur Gitarre wechselte und gemeinsam mit dem Keyboarder Thomas Gottschlich (DER FALZ) an merkwürdiger Musik, die nie an die Ohren einer größeren Öffentlichkeit dringen sollte, bastelte. A.G. Schellheimer hielt KAMPANELLA IS DEAD gemeinsam mit verschiedenen Musikern noch bis Mitte der 90-er Jahre am Leben.

zur bunten und wechselvollen Geschichte von KID siehe auch Kampanella Is Dead

Musik

  • 1989: Head Over Heels (Tape, Canibalism)
  • 1990: Long time running / Getting better / She's waiting, auf: "All tomorrow's parties" (LP Compilation, Z / Deutsche Schallplatten GmbH)
  • 1990: als Kampanella is Abstract feat. Svea: Isolation, auf: "Celebrating the eggman" (LP Compilation, Zong / Deutsche Schallplatten GmbH)
  • 1990: Long time running, auf: "Grenzfälle" (LP Compilation, Zong / Deutsche Schallplatten GmbH)
  • 1991: 1st 12 Inch: Daddy Cool / Funny Bubbles / Unknown friend / Missing (12", Canibal Records CR 001)
  • 1992: Unknown Friend, auf: "Sentimentaler Rückblick" (Tape Compilation)
  • 1993: s/t (Tape, Eigenproduktion)
  • 1994: She's young, he's rich, I'm poor / Long time running, auf: "Franz - 1994 live: 60 Minutes from 43.800 Vol.1" (CD Compilation, Plancton Records)
  • 1998: If ... (CD, e-motion & music ltd.)

Quelle: NMI/Messitsch 6/1993