Kashmir

Aus Parocktikum Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Band / Projekt aus Berlin, ca. 1986 bis Anfang 1990er.

Mit Kashmir verwirklichte der in Leipzig geborene Sänger Michael "Banane" Matthies (bekannte sich bereits vor 1989 zum Buddhismus mit Namenswechsel zu Swami Dharma Araya) seine eigenen musikalischen Visionen, nachdem er 1986 kurzzeitig den inhaftierten Frank Tetz bei Hard Pop ersetzt hatte. Seine operationsbedingt markant tiefe Stimme fügte schon dieser Kultband eine besondere Farbe hinzu, passte aber vor allem hervorragend zu seinen persönlichen psychedelischen Soundvorstellungen. Da Kashmir nur sporadisch auftraten und zeitweise scheinbar ganz ruhten, blieb es eine lockere Assoziation von musikalischen Freunden und Gästen. Längere Zeit waren z.B. Flake Lorenz (Feeling B) und Torsten Füchsel (ex- Rosengarten, B.Crown) involviert. Ein Beitrag für den Lennon-Tribute-Sampler "Celebrating the Eggman" war die erste veröffentlichte Aufnahme, trotz danach verbreiteten Gerüchten um die Aufnahme eines kompletten Albums (ca. 1990/91 in Holland) blieb es die einzige.

Musik