Palestar

Aus Parocktikum Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Band aus Leipzig, 1999 bis 2010.

Gitarrist Ole Toense und Sänger/Gitarrist Patrick Sudarski spielten zuvor bereits gemeinsam unter dem Namen Walking Backwards, nach Zusammentreffen mit Bassist Tom Hausmann entstand 1999 die erste Formation von Palestar. Stilistisch orientierten sich die Musiker an Vorbildern wie Radiohead, Spiritualized, Savoy Grand und Slowdive, entwickelten aber recht schnell ihre eigene Interpretation dieses Sounds.

Die Popularität der Band erweiterte sich ab 2001 schlagartig mit dem Einstieg von Drummer Mark "Stocki" Helmstädter (ex-The Caine) und dem Gewinn des damals renommierten Leipziger Rockwettbewerbs, und stieg danach kontinuierlich bis zur Veröffentlichung des Debütalbums "?Mind the Landscapes!" im Jahre 2005, das von Rajko Lienert, ex- Green Hill / L'Eau, produziert wurde. Die Band spielte neben zahlreichen Solokonzerten u.a. Supports für Phillip Boa und den Black Rebel Motorcycle Club, und wurde von Fachpresse und Publikum gleichermaßen hochgelobt. Schlagzeuger Mark verließ die Band 2006 aus gesundheitlichen Gründen (er verstarb 2008), und wurde von Flavio Steinbach ersetzt.

Da alle Musiker seitdem parallel in zahlreichen weiteren Bands und Projekten beschäftigt waren (Ole und Patrick mit The Fordian Science Monitor, den späteren A Heart Is An Airport, Ole und Tom mit Iona, Flavio mit seinem Bruder Fabrizio in den seit 2002 in ihrer Heimatstadt Stuttgart betriebenen Crashing Dreams), ruhte Palestar seit den letzten Demo-Aufnahmen 2008. Mit dem Ausstieg von Ole Toense im Juni 2010 wurde die offizielle Trennung der Band bekanntgegeben, das letzte Konzert fand am 9. Juli 2010 im Ut Connewitz anlässlich des 2. Twin-Festivals statt. Ole gründete im gleichen Jahr die eigene Band DIN Martin.

Homepage: www.palestar.de

Besetzung

  • Patrick Sudarski - voc, g
  • Ole Toense - g
  • Tom Hausmann - bg
  • Mark Helmstädter - dr (ex- The Caine, 2001 bis 2006) / ersetzt durch Flavio Steinbach - dr

Musik

  • 2001: Bombay Green Rocket (EP)
  • 2003: Coming up for Air (EP)
  • 2003: Good times, auf: "sub.routine.14" (CD Compilation, Noiseworks NW 260)
  • 2005: ?Mind the Landscapes! (CD, Eigenproduktion, später Mi Amante 11)