Stan Red Fox

Aus Parocktikum Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

"Exil"-Band aus Berlin (West), 1986 bis 1992.

Gegründet von Stephan Hachtmann, zuletzt bei Reuter, nach seiner Ausreise aus der DDR. Den vielseitigen und skurrilen Multi-Instrumentalisten Lars Rudolph, vorher bei der Anarcho-Jazz-Combo Kixx, lernte er möglicherweise in ihrer beider Zeit als Musiker bei den diversen Zwitschermaschine-Nachfolgeprojekten kennen: Hachtmann spielte bei Fabrik, Rudolph bei der Sternckombo.
Franklin Neumeier wirkte 1991 an der Debüt-LP von Steve Binetti mit und war Mitglied bei Caspar Brötzmann Massaker und Wuhling, Live-Schlagzeuger Meneses spielte in den 80ern ebenfalls bei Kixx.

Besetzung

  • Stephan Hachtmann - voc, g, bg, tb
  • Lars Rudolph - voc, tp, g, org, synth
  • Franklin D. Newmeier (= Neumeier) - dr (bis 1988) / Zam Johnson - dr (1989) / Jim Meneses - dr (Live-Tour Ende 1989) / Nic Murcott - dr

Musik

  • 1987: Searching for naked girls / Cultur is divided / Freche Fratze / Lies to life by (Tape, Eigenproduktion)
  • 1987: Molly Ratcliffe performs on Sundays / Joke the Charlie / Rebbie Debbie / Arie (Tape, Eigenproduktion)
  • 1988: Stan Red Fox (LP, ITM Records 942436)
  • 1989: The End of the Skinny Body (LP, Heute 89435)
  • 1991: He-Ho EP: He-ho / Good & bad / 1.000.000 ways / Carry me / Thanks & sorry (12"EP, Overground, Schweiz)