Ray's Ocultics

Aus Parocktikum Wiki
(Weitergeleitet von TAM Recordings)

Alternative-Band aus Zwickau, Anfang bis Mitte 1990er.

Ein paar Konzert-Termine für Ende 1997 waren zu ermitteln, ob und wie es mit der Truppe weiterging ist nicht bekannt. Markus spielte bereits ab 1994 auch bei Disillusion, Alex wurde bei denselben später Gast-Drummer und war zusätzlich Schlagzeuger bei Super Slinky und Mojo Man. Wieder zusammen mit Markus beackerte er außerdem ab 1997 als The Soulfoodspirit ein weiteres musikalisches Genre.
Das Ocultics Demo-Tape entstand in dem von Andreas Golla und Alex Tscholakov begründeten Zwickauer Studio TAM Recordings, später nahmen hier sowohl regionale HipHop-Formationen wie A.N.T.I. oder E.E.C.H., als auch Rock-Acts u.a. Loikaemie, Lousy, Disillusion, Dark Suns, Unloved, Sinamon oder The Gallery, und sogar der erzgebirgische Volksmusik-Exportschlager De Randfichten unter der Produktion von Stefan Launicke (ex- Ignis Fatuus, The Gallery) auf.

Band(s) & Tape-Info: tapeattack.blogspot.com | Super Slinky | The Soulfoodspirit

Besetzung

Ray's Ocultics

  • Andreas Golla - voc
  • Matthias Wolfram T. - g
  • Markus Espenhain - bg
  • Alexander "Sasch" Tscholakov - dr

The Soulfoodspirit

  • Karoline "Karo" Olbertz - voc
  • Frank Blenz - voc, g
  • Markus Espenhain - bg
  • Michael "Micki" Ertl - keyb, voc
  • Alexander "Sasch" Tscholakov - dr

Musik

Ray's Ocultics

  • 199?: 4 free / Infernal breakdown / Undone / Warm love / Blue Brazil (Tape)
  • 1996: Infernal breakdown, auf: "100 Jahre Blue Monday" (Tape Compilation, Noiseworks NW 132)

Super Slinky

The Soulfoodspirit