Lunar Bay

Aus Parocktikum Wiki
(Weitergeleitet von The Wars)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Indie & PostRock-Band aus Berlin (mit Musikern aus Frankfurt/Oder und Potsdam), 2003 bis 2006/08 (?).

Der aus Sylt stammende Chris Kowski war seit den frühen 1990ern in mehreren Berliner Bands & Bandprojekten aktiv, so trommelte er z.B. bei der US-Berliner Stoner-Band Pothead und sang in Projekten des ex- Die Vision Gitarristen Sebastian Lange wie Junesaw und Sunny Sixkiller. Für das Artwork einer mit letzteren geplanten VÖ traf er mit dem Grafiker Alexander Labes zusammen (zuvor in der Frankfurter Darkwave Band The Calyx Of Rose), gemeinsam bauten sie das musikalische Konzept für Lunar Bay, die nach einem Frankie Goes To Hollywood Song benannt wurden. Unterstützt und ermuntert durch britische Musiker wie Steven Wilson von Porcupine Tree oder Craig Walker von Archive entstanden ab 2004 weitere Aufnahmen im Trio mit dem Mia.-Drummer Gunnar Spies. 2005 vervollständigte sich das u.g. Line-Up, mit dem 2006 das erste und einzige Album fertiggestellt wurde. Ein zusätzliches Release-Konzert im Leipziger UT Connewitz im April 2006 zusammen mit Palestar ist die letzte auf der HP festgehaltene Aktivität, aber in einigen Quellen wird erst die Gründung von The Wars 2008 durch Kowski und Pohle als Ende von Lunar Bay bezeichnet.
Auf der Homepage von The Wars sind Auftritte bis April 2014 verzeichnet bzw. noch einer für Ende 2015 angekündigt. Auf der Facebook-Seite ist eine neue EP seit Februar 2020 verfügbar, weitere sind angekündigt. Hier ist Chris Kowski inzwischen als einziges Bandmitglied angegeben.

Die Band(s) im Netz: lunarbay.de | www.thewars.net | Facebook | The Wars Info | The Wars Interview 2010 | www.last.fm | the-wars.band-finder.com

Besetzung

Lunar Bay

The Wars

  • Chris Kowski - voc, g
  • Gernot Pohle - bg, voc
  • Bruce Pankowski - dr / ab 2010 Andy Wilde - dr / ab 2011 Felix Roll - dr

Musik

Sunny Sixkiller

  • 1997: Come and see, auf: "Cat Café präsentiert Frühjahr 1997 Vol.2" (CD Compilation, Cat Café Ulm)

Lunar Bay

  • 2005: Modular EP: Modular / Modular (Mighty Fruitz A-Mix) / Random (Download/CD?-EP, Panacea)
  • 2006: The Lamb is on Fire! EP: The lamb is on fire! / You kids / Daylight why so pale (Download/CD?-EP, Panacea)
  • 2006: Planet Whore (2xCD Album, Panacea)

The Wars

  • 2008: Borderline / Drone / Kevlar / Nature (Download Demo, Wintergrain Records)
  • 2009: Rift (CD-EP, Wintergrain Records / Eigenproduktion)
  • 2010: Sequence, auf: "Darkness before dawn Vol.2" (2xCD Compilation, UpScene UP 1034)
  • 2010: Succubus, auf: "Advanced Electronics Vol.8" (CD Compilation, Synthetic Symphony / SPV)
  • 2011: Deals, auf: "Smoke and Spotlight Compilation Vol.6" (CDr Compilation, death-rock.de 6)
  • 2012: Healings (CD, Oblivion / SPV)
  • 2012: Healings, auf: "Amphi Festival 2012" (CD Compilation, Out Of Line OUT 566)
  • 2012: Jet stream, auf: "Gothic Compilation Part LIV" (CD Compilation, Batbeliever Releases BAT 084)
  • 2020: We are one (4-Track Download EP)