Trillian

Aus Parocktikum Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Indie&NoisePop-Band aus Halle/Saale, 2004 bis 2012.

Die von Tim Tautorat (arbeitete in den legendären Hansa Studios, sowie mit und für Bands wie Turbostaat, AnnenMayKantereit, Adolar, Tonbandgerät, Faber und Imaginary War) produzierte 2010er EP führte zur Zusammenarbeit mit lala Schallplatten, für die der Berliner Produzent auch das darauffolgende Album realisierte. Die Adolar-Alben von 2010 und 2011 produzierte Tautorat dann zusammen mit Maximilian Trieder.
Vermutlich Mitte 2012 löste sich die Band auf, im Oktober 2018 gab es ein einmaliges Reunion-Konzert in Halle, zum zehnjährigen Jubiläum des Debütalbums.

Die Band im Netz: www.trillianband.de (offline) | Facebook | trillian.bandcamp.com | www.backstagepro.de

Besetzung

  • Ramon (Zarges) - voc, g
  • Peter (Pohl) - bg, synth
  • Max (= Maximilian Trieder) - g, synth
  • Florian Stadör - dr / später Marius (Heuser) - dr

Musik

  • 200?: Ancient flower friendship (?? Demo)
  • 200?: Songs for aquatics (?? Demo)
  • 2008: I mean exactly what you know (CD?/Download Album)
  • 2010: The great disencablement EP: The great disencablement / Exiling / Even worse than it appears / THNKRSWM / Peyote pilot (CD-EP, Eigenproduktion)
  • 2011: Creature teacher (LP/CD, lala Schallplatten)
  • 2012: Izquierda, auf: "Ox Compilation #100" (CD Compilation, Ox Fanzine oxcd87)