Verstärker Tod

Aus Parocktikum Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Comedy-Grindcore-Trio aus Mücheln (Geiseltal, Sachsen-Anhalt), gegründet 1993.

Auch Verstärkertod, in wechselnden Besetzungen bereits seit 1993 unterwegs. Das Comedy-Element erklärt sich zum Beispiel durch die Spontan-Komposition von Songs als Zugaben sowie den Auftritt mit gigantischen Spikes die erkennbar aus Styropor und Kabelbindern gefertigt wurden ... das Trio schreckte selbst vor der Teilnahme an der 1998er Auflage des Halleschen Kickstart-Newcomer-Festivals, dem Metal Open Air "Party.San" oder dem "MMC - 1. Müchelner Music Contest 2016" nicht zurück! Läuft also irgendwie unter K.U.L.T. ...

Bandinfo: Bandinfo MMC 2016

Besetzung

  • (Michael) Riedel - g, voc
  • Karl - bg
  • Malte - dr

Musik

  • 1994: Händels Rache (Tape)
  • 2004: ...und die Platte heißt auch so! (CD, Eigenproduktion)
  • 2004: Angst / Meine Mutter ist krank Pt. 1+2, auf: "Party.San 2003" (DVD Compilation, P.S:O:A 2003)
  • 200?: Arbeiterkrampflied.K.S. / ?, auf: "Disappear - Fast Music from Germoney" (Tape Compilation, Aktiver Ausstand in Plastik A.A.i.P. 009)
  • 2005: Hänsel und Gretel / Arbeiterkampflied / Regenwald, auf: "Kaperfahrt-Sampler" (CD Compilation, Jolly Roger Nordhausen)
  • 2010: Verstärker Tod / Brumm Brumm Boese - Kunst & Krempel (Split CD, Eigenproduktion)