Blutiger Osten

Aus Parocktikum Wiki
Version vom 3. März 2015, 13:58 Uhr von Punkpapst (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „Oi-Punk-Band aus Brandenburg, gegründet 2005. Die Band entstand mit Musikern der Brandenburger '''BMK Ost''' und '''Bloody Bones''', nachdem 2004 der…“)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Oi-Punk-Band aus Brandenburg, gegründet 2005.

Die Band entstand mit Musikern der Brandenburger BMK Ost und Bloody Bones, nachdem 2004 deren beide Sänger gemeinsam für einen Fußball-Sampler auf der Bühne gestanden hatten.

Besetzung

  • Johnson - voc (ex- Bloody Bones)
  • Bonat - voc (ex- BMK Ost)
  • Nico (Rittner) - g (ex- BMK Ost)
  • Stanley - g
  • HopSing - bg
  • Dave - dr

Musik

  • 2006: Der Dieb von Bagdad / Hasstirade / Du darfst so bleiben, wie ich bin / Otze ist tot, auf: "Die Viererbande II" (LP Compilation, Saalepower Records SPR 009)
  • 2006: Blutiger Osten, auf: "Plastic Bomb #55" (CD Compilation)
  • 2006: V-Mann, auf: "Deutschpunk-Gewitter II" (CD Compilation, Nix Gut Records)
  • 2008: Hinterland (LP, Saalepower Records SPR 013)
  • 2008: Hinterland (CD, Halb 7 Records HALB 52)
  • 2009: Wieder breit, auf: "Alle gegen Alle - A Tribute to Slime" (LP Compilation, Dröönland Production)
  • 2011: Hell wie tausend Sonen, auf: "Waffenbrüder - A Tribute to OHL" (CD Compilation, Sunny Bastards)