Heaven Shall Burn

Aus Parocktikum Wiki
Version vom 24. September 2021, 09:51 Uhr von Punkpapst (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Metalcore-Band aus Saalfeld, gegründet 1996.

Den Nucleus der Band bildeten Maik Weichert und Matthias Voigt, zunächst unter den Namen Before The Fall und Consense. Nach dem ersten Demo entstand durch den Einstieg der Bischoff-Brüder im Frühjahr 1997 eine feste Besetzung, die sich schließlich den finalen Namen Heaven Shall Burn (nach einem Songtitel der schwedischen Black Metal Band Marduk) wählte. Danach begann eine beachtliche und erfolgreiche Karriere in einem modernen Segment der deutschen und europäischen Metal-Szene.
Patrick Schleitzer war ab 2003 auch Sänger bei der Saalfelder Death Metal Band Mourning Ends, die sich 2012 für den Support des in Saalfeld gefeierten 500. Heaven Shall Burn Konzertes extra noch einmal zusammenfanden.
Christian Bass ist Mitbegründer der Grind/Powerviolence-Band Negativ Null (Kaiserslautern) und betreibt seit 2016 in Berlin das "Liebhaber"-Label Affront Vinyl.

Die Band im Netz: www.heavenshallburn.com | Wikipedia

Besetzung

  • Marcus Bischoff - voc (seit 1997)
  • Maik Weichert - g
  • Michael Hartmann - g (bis 1998) / Patrick Schleitzer - g (1998 bis 2005) / Alexander Dietz - g (seit 2005)
  • Eric Bischoff - bg (seit 1997)
  • Matthias Voigt - dr (bis 2013) / Christian Bass - dr (seit 2013)

Musik

  • 1998: In battle there is no law (MCD, Deeds Of Revolution Recordings | 2002 Extended CD Re-Issue, Circulation Records CR#02 | 2004 CD Re-Issue, Lifeforce Records LFR 031-2)
  • 1999: Heaven Shall Burn / Fall Of Serenity (Split LP, Deeds Of Revolution Recordings)
  • 2000: Caliban (NRW) vs. Heaven Shall Burn - The split program (CD, Lifeforce Records)
  • 2000: Asunder (CD, Lifeforce Records)
  • 2002: Whatever it may take (LP/CD, Lifeforce Records)
  • 2003: Partisan 2002, auf: "2k3 Labelcompilation" (Promo CD Compilation, Circulation Records)
  • 2004: Antigone (LP/CD, Lifeforce Records)
  • 2005: Caliban vs. Heaven Shall Burn - The split program II (LP/CD, Lifeforce Records)
  • 2005: Napalm Death (UK) / The Haunted (Schweden) / Heaven Shall Burn - Tsunami Benefit (Split MCD, Century Media)
  • 2006: Deaf to our prayers (LP/CD, Century Media)
  • 2008: Iconoclast (Part I: The final resistance) (LP/CD, Century Media)
  • 2009: Bildersturm: Iconoclast II (The visual resistance) (Live DVD, Century Media)
  • 2010: Invictus (Iconoclast III) (LP/CD, Century Media)
  • 2013: Veto (LP/CD, Century Media)
  • 2013: Auge um Auge (feat. Mille Petrozza), auf: "25 Jahre 25 Bands" (2xLP/CD Compilation, Dritte Wahl Records DW 23)
  • 2015: Napalm Death / Heaven Shall Burn - The mission creep (Split MCD, Century Media)
  • 2016: Wanderer (2xLP/CD, Century Media)
  • 2020: Of truth and sacrifice (2xLP/2xCD, Century Media)
  • 2021: Suffocated in the exhaust of our machines (alt. version), auf: "Strength thru Unity: A Conne Island Benefit Compilation" (2xLP Compilation, Unity Worldwide Records UWW016)