Wood In Di Fire

Aus Parocktikum Wiki
Version vom 24. Juni 2018, 11:55 Uhr von Punkpapst (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Reggae & Rocksteady Band/Projekt aus Berlin, gegründet 2000.

Die Band vereint Berliner Musiker aus unterschiedlichen Szenen, so aus den Bereichen Dancehall & Rocksteady, Ska und Latin Jazz. Wood In Di Fire waren fast von Beginn an eine Art "Hausband" im Berliner Schokoladen, mit Auftritten die als offene Sessions konzipiert waren und so stets zusätzliche Impulse und Klangfarben aus TripHop, Reggae und weiteren musikalischen Stilen integrierten. Die u.g. Besetzung ist/war deshalb nur eine Momentaufnahme von vielen, bei der die Grenze zwischen Besetzung und Gastmusikern fließend und bewusst offen gehalten ist.

Die Band im Netz: woodindifire.de | www.last.fm | Label-Info 2014

Besetzung

Musik

  • 2001: Harvest in the East (Demo CDr, Eigenproduktion)
  • 2003: Loie, auf "Kingston Lounge - Cocktail Music Jamaican Style" (2xLP/CD Compilation, Grover Records 073)
  • 2003: Que pasa ? (CD, Dizzy Hornet Records)
  • 2003: Jah war / Nothing for nothing / Jah war (militant dub) (7"EP, Dizzy Hornet Records / RecSin SIN 01)
  • 2004: Koo koo, auf: "Hauptstadt-Ska Vol.1" (CD Compilation, SKARO-Records)
  • 2005: Di chalis haffi-bun, auf: "Im Namen der Musik ... Der Schokoladensampler" (2xCD Compilation, Schokoladen)
  • 2005: Off the hook (LP/CD, moanin' MOA 05003-2/1)
  • 2006: Di chalis haffi-bun, auf: "Reggaestyle" (CD Compilation, ZYX Music 55500-2)
  • 2008: Let my people know, auf: "Riddim CD#38" (CD Compilation, Riddim Magazine)
  • 2008: Noon on the moon (CD, moanin' MOA 08011-2)
  • 2012: Four on six, auf: "Adventures in Numb4rland" (CD Compilation, Cantaudio 034)
  • 2014: Upheaval (CD, Get On! Records GO CD 114 / moanin' MOA 14028-2)